Unterlagen für die Schuldnerberatung - Aktive Schuldenhilfe e.V.

Unterlagen für die Schuldnerberatung

Helfen Sie uns, Ihnen zu helfen!

Sie können uns helfen, Ihre Angelegenheit schnell und effektiv zu bearbeiten. Zur Schuldnerberatung sollte man alle Unterlagen mitbringen, die die derzeitige Schuldenlage verdeutlichen: offene Rechnungen und bereits vorliegende Mahnungen, Kreditverträge, Darlehensnachweise, Vollstreckungsbescheide, verpfändete Versicherungen.

Zusammen verschaffen wir uns einen Überblick

Das Zusammenstellen aller Unterlagen ist wichtig, weil sämtliche Gläubiger erfasst werden müssen. Dies ist gerade dann von Bedeutung, wenn die Situation durch eine Privatinsolvenz gelöst werden muss. Beim Beantragen einer Privatinsolvenz beim Insolvenzgericht darf kein Gläubiger vergessen oder unterschlagen werden. Er könnte den Versuch einer (gerichtlichen) Einigung verhindern und den Schuldner die Restschuldbefreiung nach der Wohlverhaltensphase kosten.

Zu Ihrem ersten Termin bringen Sie daher bitte folgende Unterlagen mit:

  • Die jeweils letzten, aktuellsten Schreiben von Gläubigern oder deren Vertretern, aus denen sich die Forderungen ergeben.
  • Einkommensnachweise (letzte Gehaltsabrechnung; Rentenbescheid; ALG I oder II (Hartz 4) Bescheid, Wohngeldbescheid, Krankengeldbescheid etc. )
  • Ihren Mietvertrag
  • Ihren letzten Kontoauszug

Gläubiger

Alle Personen oder Firmen die Geld fordern

Einkommen

Sämtlich Gelder die eingenommen werden

Vollmacht

Hiermit können wir für Sie tätig werden und Ihnen helfen

Zögern Sie nicht! Wir helfen Ihnen kostenlos!

Tel:  0511 / 534 899 - 0
Fax: 0511 / 534 899 - 1
info@aktive-schuldenhilfe.de